AUSZEICHNUNGEN für SchuPa Tansania e.V.

Anträge für Fördermittel, Bewerbungen für Wettbewerbe, Öffentlichkeitsarbeit – all das lohnt sich, wenn man sich über entsprechende Anerkennung freuen darf:

Schulwettbewerb des Bundespräsidenten
„EINE WELT für alle“ zur Entwicklungspolitik

„Dass sich Ihre Schule so differenziert und intensiv mit den Themen Globaler Entwicklung auseinandersetzt, ist sehr wertvoll und wir bedanken uns für dieses außergewöhnliche Engagement! (…) Die Jury bewertete die Art, wie der Lernbereich Globale Entwicklung an Ihrer Schule praktiziert und in das Schulleben integriert wird, sehr positiv und als beispielhaft für eine nachhaltige Gestaltung des Unterrichts und Schulalltags.“
Mit 516 eingereichten Beiträgen zum aktuellen Thema „Sei weltbewegend! Verantwortungsvoll handeln. Miteinander gestal-ten!“ beteiligten sich bundesweit mehr als 31.000 Schülerinnen und Schüler. Wir haben es unter die 15 besten Einsendungen geschafft. Diese besondere Leistung wurde von der Jury mit einem Anerkennungspreis von 200 Euro honoriert.
Vielleicht schaffen wir beim nächsten Mal sogar den Schulpreis!

„Das macht Schule“

Diese bundesweite Einrichtung unterstützt Schulen bei der Umsetzung von diversen Praxisprojekten. Unser Kooperationspro-jekt mit Ha-ILE e.V. „Computer und Bildschirme für die Nursing School im Ilembula Hospital“ wurde in diesem Jahr als hervorragendes Praxisprojekt ausgezeichnet. Besonders hervorgehoben wurde dabei die Partizipation von Schülerinnen und Schülern bei der Umrüstung der Computer, deren Spende uns die gGmbH „Das macht Schule“ vermittelt hat. Es ist das erste Projekt außerhalb Deutschlands, das diese Initiative mit einer Urkunde auszeichnet. Darüber hinaus wird die Anerkennung mit einem Metallschild im Schulhaus für alle sichtbar gemacht.

Bayerischer Eine-Welt-Preis 2018

Im Rahmen eines feierlichen Staatsempfangs im Nürnberger Rathaus am 16. Juni wurde unser Projekt „Schulpartnerschaft EMG Haar – Shule ya Sekondari Ilembula“ mit dem 2. Preis (dotiert mit 2.000 €) ausgezeichnet. Das Ziel des Preises ist es „bürgerschaftliches Engagement zu stärken und in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu tragen“; er wird von der Bayerischen Staatsregierung, vertreten durch die Bayerische Staatskanzlei, gemeinsam mit dem Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. verliehen.

Vortrag
Eindrucksvolle Einstimmung durch Dr. Alexander Fonari vom Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.

Von den über 80 Bewerbungen wurden 10 nominiert und nach Nürnberg eingeladen; dort konnten sie sich zunächst mit einem Infostand im Foyer des Rathauses präsentieren und dabei auch gegenseitig austauschen. Doch dann stieg die Spannung …. denn die drei Auszeichnungen wurden erst im Laufe des Festakts bekanntgegeben – begleitet von den wunderbaren musikalischen Darbietungen des Streichquartetts „Feuerbach“, einer in jeder Hinsicht bemerkenswerten Begrüßungsrede von Dr. Alexander Fonari (Vorstand im Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.), Würdigungen durch diverse Laudatoren und einer Menge Applaus! Als die beiden Vorsitzenden von SchuPa (Christl und Edwin Busl) für die Entgegennahme des Preises auf die Bühne gerufen wurden, war die Freude bei allen groß!

Einen Applaus verdient allerdings auch das anschließende Catering durch „Lotus“, deren Mitarbeiter die Gäste vegetarisch-biologisch-saisonal-regional verwöhnten.
Beim nachmittäglichen Stadtrundgang bewunderten wir noch die mittelalterliche Schönheit Nürnbergs, genossen eine Pause im Biergarten an der Pegnitz und ließen bei der Heimfahrt im ICE den herrlichen Tag ausklingen. Wir freuen uns sehr, dass uns Frau Gabriele Langner (Schulleiterin EMG), Frau Andrea Rückert (SchuPa Kurt-Huber-Gymnasium/Emmaberg) sowie Sofie Kaib und Maja Köchy (die nächstes Jahr an der Begegnungsreise des EMG teilnehmen werden) begleitet haben. Es war ein SchuPa-„Ausflug“ der besonderen Art!

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.