Schulpartnerschaft

Unser konkretes Vereinsziel

Schupa Tansania Bildaufsteller Kuenstlermeile Haar
Schupa Tansania Bildaufsteller Kuenstlermeile Haar

Aufbau und Entwicklung langfristiger Schulpartnerschaften (SchuPa) mit den beiden Secondary Schools Ilembula und Luduga im Südwesten Tansanias.
Um eine Partnerschaftlichkeit im Miteinander unserer Schulen zu entwickeln, sind uns folgende Kriterien und Maßstäbe besonders wichtig:

  • prozesshaft und ressourcenorientiert arbeiten
  • Jugendliche in ihrem Gestaltungswillen und ihrer Gestaltungsfähigkeit fördern
  • wertschätzend kommunizieren, Begegnungen ermöglichen, gegenseitiges Vertrauen schaffen
  • Selbstreflexion üben, Perspektiven wechseln, globale Zusammenhänge erkennen
  • auf Dauer angelegte Partnerschaften anstreben

Inhaltlich und finanziel werden unsere Bemühungen durch das Entwicklungspolitische Schulaustauschprogramm (ENSA) der ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.

Neben der Entwicklung einer Partnerschaftlichkeit richten wir unseren Fokus auch auf die finanzielle und materielle Unterstützung unserer Partnerschulen.
Wir fördern „Hilfe zur Selbsthilfe“

  • mit Geld- und Sachmitteln
  • auf direktem Weg
  • durch persönliche Kontakte

Dazu brauchen wir auch Ihre Unterstützung, z.B. zur/zum ….

  • Finanzierung des Schulbesuchs bedürftiger Kinder und Jugendlicher (v.a. AIDS-Waisen und -Halbwaisen)
  • Bau und Ausstattung von Klassenräumen
  • Beschaffung von Lehr- und Lernmaterial (auch durch Sachspenden)
  • Anschluss der Schulgebäude an die Stromversorgung
  • Erwerb technischer Geräte
  • Bau von Küchengebäuden
  • Ausstattung mit Lehmöfen und Töpfen, damit reduziert sich der Brenstoffbedarf und Abgase
  • Umsetzung von Aufforstungsprojekten (im Rahmen der „Plant-for-the-Planet-Schülerinitiative“)
  • Betrieb einer eigenen Maismühle (schafft Unabhängigkeit und gewährleistet eine regelmäßige Schulspeisung)
  • Verbesserung der Wasserversorgung (vor allem während der Trockenzeit)
  • Verbesserung der Sanitäranlagen
  • Bau von Schafgebäuden (und damit Vermeidung langer Schulwege, die täglich zurückzulegen sind)
  • Ausstattung der Schlafräume mit Moskitonetzen u.ä.

Generell verfolgen wir bei der Finanzierung der genannten Projekte folgenden Grundsatz:
90% der erforderlichen Geldmittel werden von Vereinsseite bereitgestellt, wenn 10% als Eigenleistung der Schulen eingebracht werden.

Konto für Spenden (und Mitgliedsbeiträge) für die Schulpartnerschaften

Bankverbindung: Kreissparkasse München Ebersberg Starnberg
Empfänger: SchuPa Tansania e.V.
IBAN: DE26 7025 0150 0028 4232 00
BIC: BYLADEM1KMS

SchuPa Tansania e.V. ist als gemeinnütziger Verein im Vereinsregister München (VR206434) eingetragen.
Damit ist der Verein berechtigt, Spenden- und Zuwendungsbestätigungen auszustellen.